Tätigkeit

Ich arbeite als Coach & Trainer für Persönlichkeitsentwicklung, Intuition und Kommunikation. Mein Sweet Spot ist die Arbeit mit hochsensitiven Menschen, daher auch der Name für meine Marke Highly Sensitive Life. Ich sehe dabei stets den Menschen und seine ureigene Empathiefähigkeit im Mittelpunkt, egal ob wir jetzt an einem beruflichen oder persönlichen Veränderungsziel arbeiten. Denn ich bin davon überzeugt, dass der Weg zu einer nachhaltigen Weiterentwicklung darüber führt, sich selbst zu finden. Das Ziel meiner Arbeit ist es deshalb, neue Lösungen für mehr Leichtigkeit auf dem Weg zum Ziel meiner Klienten zu erarbeiten. Dies wird mit Hilfe eines humanistischen Menschenbilds und verschiedenen Methoden u.a. aus dem systemischen Coaching oder der Transaktionsanalyse erreicht.

Motivation

Als feinfühliger Mann habe ich mich selbst schon mein Leben lang „anders als die anderen“ gefühlt, ohne zu wissen woran das liegt. Erst in meiner Lebensmitte und nach vielen unangenehmen Lebensereignissen fand ich zum Thema Hochsensibilität und den Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung. Seitdem drehe ich jedes Blatt bei mir um und stelle mich den Ängsten, die sich hinter den Erinnerungen aus meinem emotionalen Erfahrungsgedächtnis zeigen. Das ist zwar meist mit verdrängten Gefühlen und oft mehr als weniger anstrengenden Transformationsprozessen verbunden, das Ergebnis von mehr Lebensfreude, nachhaltigeren Beziehungen und einer erfüllteren Zukunft belohnt aber langfristig für alle Mühen.

Vision

Auf meinem eigenen Lebensweg, der sich hier nun in meiner Arbeit als Coach & Trainer widerspiegelt, möchte ich es anderen sensiblen Gemütern ermöglichen, mit meiner Unterstützung ihr volles empathisches Potential zu entfalten, um ihre eigene Vision zu leben. Jeden wirft es irgendwann einmal aus der Bahn, jeder verliert mal die Orientierung, aber auch jeder wünscht sich Liebe und Anerkennung und möchte ein glückliches Leben leben – der Schlüssel dazu ist die persönliche Weiterentwicklung und das Lernen aus Fehlern. Meine Vision ist es deshalb, die Tür der Veränderung mit so vielen Menschen wie nur möglich gemeinsam aufzustoßen und ganz nach dem Verständnis von Carl Rogers durch mehr Akzeptanz, Wertschätzung und Empathie eine kongruentere Sicht auf die Dinge zu schaffen.